Katharina, 26 Jahre

Und noch ein Einzelschicksal in Sachen BAföG:

Wo beantrage ich nur mein BAföG? Ich war in Bayern gemeldet – die Schule befindet sich in Hamburg. Der Wohnort meiner Eltern war ausschlaggebend und daher das Landratsamt dort zuständig

Für meinen Antrag musste ich eine Reihe von Unterlagen einreichen. Neben den Formblättern des BAföG Amtes wird das Vermögen geprüft. Ich musste meinen Finanzstatus komplett offen legen: Die letzten Lohnabrechnungen und die Nachweise zur Sozialversicherung der letzten Jahre, Bescheinigungen der Krankenkasse und meinen Mietvertrag, liquide Mittel und eine Bescheinigung der Lebensversicherung und den Kaufvertrag für mein Auto. Mein Auto war noch nicht abbezahlt, deshalb wirkte es sich nicht negativ aus.

Einsparen kann ich die GEZ-Gebühr nicht, da mein Mitbewohner in Vollzeit arbeitet. Wäre er auch Schüler, wäre eine Befreiung von der GEZ möglich.

Zum zweiten Schuljahr habe ich mich wieder frühzeitig um meinen Nachfolgeantrag gekümmert. Beide Male wurde mir der Höchstbetrag gewährt (645 Euro im Monat).

Antworten auf “Katharina, 26 Jahre”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.