Hotelfachschule intern

In dieser Rubrik stellen wir den Studierenden Informationen zur Verfügung, die ihnen möglicherweise im Schulalltag helfen. Die meisten davon werden hier einfach aufgelistet, nur wenn größere Unterthemen aufkommen, richten wir untergeordnete Seiten ein.

Die Leitung der Abteilung Hotelfachschule Hamburg an der G 11Susanne Rahtge, Projektmanagerin Curriculumentwicklung; Bernhard Fischer-Eymann, Abteilungsleiter, Michaela Buck, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit (v.l.)

Info zum HVV-Ticket von Frau Schmidtchen

Studierendenbescheinigungen zum vergünstigten Erwerb von Zeitkarten für den Hamburger Nahverkehr (HVV) erhalten Sie im Schulbüro. Diese erhalten Sie am ersten Unterstufentag automatisch ausgehändigt über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.


Der Pate? Nein, die Paten!

Um der neuen Unterstufe die Anfangszeit so angenehm wie möglich zu gestalten gibt es für jede Klasse ein Patenteam, das aus Oberstufenschülern besteht. Sie stehen den „Neuen“ mir Rat und Tat zur Seite. Sei es schulisch oder privat. Sie sind immer gerne Ansprechpartner in jeglichen Situationen.paten-16-17

 


 

 

Schulsprecher Atilla Dilmen (rechts)

„Meine Aufgabe ist es, zu den schulischen Aktivitäten und Abläufen meinen Teil beizutragen, um das gemeinsame Lernen für Schüler und Lehrer gleichermaßen positiv mit zu gestalten. Jeder Einzelne soll durch den Besuch der Hotelfachschule viele neue Kenntnisse und Erfahrungen für seine berufliche und private Zukunft mitnehmen.

Der Schulsprecher ist die Schnittstelle zwischen Lehrern und Schülern, um in beiderseitigem Interesse zu sprechen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Ich unterstütze tatkräftig bei der Organisation von Veranstaltungen und Versammlungen. Eine weitere Aufgabe ist es, die Hotelfachschule Hamburg sowie die G11 in ihrer Gesamtheit nach außen zu repräsentieren.“


„Arbeitsministerinnen“

fullsizerender

Moin moin und ein freundliches Hallo!

Wir sind Anna Schande und Jamina Buss, die „Arbeitsministerinnen“ an der Hotelfachschule im Jahrgang 2016/17. Im Rahmen der Selbstverwaltung der Studierenden sind die Arbeitsminister die Schnittstelle für Betriebe, die Aushilfsjobs anzubieten haben, und Studierenden, die solche auf 450-€-Basis suchen.

Mit diesen Jobs könnt ihr nicht nur einen guten Nebenverdienst erzielen, ihr erweitert gleichzeitig auch noch eure Praxiserfahrung und gewinnt Einblicke in viele verschiedene Betriebe. Möglicherweise fällt dabei ja sogar ein Thema für die Facharbeit oder ein Stellenangebot nach der Schule ab.

Fragen? Dann schickt uns eine E-Mail an amhofa@gmail.com.

Anna und Jamina

 

P.S.: Unter der genannten E-Mailadresse erreichen uns auch alle, die Aushilfen suchen.


Verbindungslehrerin:

Karen Wunsch

Die Verbindungslehrerin sorgt unter anderem dafür, dass die Schülerratsgremien gebildet werden, und sie organisiert, dass Meinungsbilder zu Besetzungen von Abteilungsleiterstellen eingeholt werden. Sie ist auch ansprechbar, wenn es zu Problemen zwischen Studierenden und Lehrern kommt, die sich im direkten Dialog oder mit Hilfe des Klassenlehrers nicht haben lösen lassen.(wunsch@g-11-de)


Beratungslehrerinnen

Aelita Baun, Anja Hasse und Dagmar Henning-Greve

An der Schule gibt es auch ein Team von Beratungslehrerinnen, die jeweils sehr intensive Ausbildungen für diese Funktion durchlaufen haben. Sie stehen für professionelle Beratung bei Problemen aller Art zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich direkt an sie, wenn Sie das Gefühl haben, alleine nicht mehr weiter zu kommen.