Fächer

Die Zentralfächer der Hotelfachschule Hamburg

Als Zentralfächer bezeichnen wir bei uns all die Fächer, die im Klassenverband, also nicht nach Neigung oder Vorkenntnissen differenziert, unterrichtet werden.
Zu diesen Fächern möchten wir Ihnen hier einen kleinen Eindruck von den Inhalten geben.

Wirtschaftsfächer

Unternehmensführung (BWL und Wirtschaftsrecht)

  • Unternehmensformen
  • Marketing
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Finanzierung
  • Investition
  • Wirtschaftsrecht
  • Gaststättenrecht

Controlling (Rechnungswesen, FiBu und Steuerrecht)

  • Grundlagen des Rechnungswesens
  • Organisation der Buchhaltung
  • Buchen auf Bestands- und Erfolgskonten
  • Jahresabschlussarbeiten
  • Bilanz- und Erfolgsanalyse
  • Uniform System of Accounts
  • Finanzmathematik
  • Finanzbuchhaltung
  • Controlling im Gastgewerbe
  • Steuerrecht

Angewandte Volkswirtschaft (Wirtschaft & Gesellschaft)

Über die verschiedenen Semester entwickeln Sie ein Gespür für den Nutzwert volkswirtschaftlicher Erkenntnisse und Theorien im Kontext betriebswirtschaftlicher Entscheidungsprozesse. Neben dem Aufbau eines angemessenen volkswirtschaftlichen Grundverständnisses ist es unser Kernziel, mit Ihnen einen weiteren Baustein für wirtschaftskompetentes Auftreten im beruflichen Alltag zu schaffen.

Kerninhalte Ihres Studiums sind allgemeine Theorien der Volkswirtschaftslehre, Konjunktur- und Wachstumspolitik, Arbeitsmarktökonomik, Geld- und Außenwirtschaftspolitik. Ihr letztes Studiensemester schließt mit einem volkswirtschaftlichen Debattiermodul, in dem Sie Ihr erlerntes Wissen konsequent auf volkswirtschaftliche, branchenbezogene Problemlagen übertragen.

 

Betriebsorganisation/IT

  • Aufbau-, Ablauf und Projektorganisation
  • Managementsysteme
  • Vorträge, Seminare und Betriebsbegehungen
  • EDV-Grundlagen
  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Outlook
  • Datenbanken
  • Protel und andere PMS-Systeme

Personalwirtschaft/Arbeitsrecht

  • Mitarbeiterbeschaffung
  • Mitarbeitereinführung
  • Mitarbeitereinsatz
  • Personalverwaltung
  • Mitarbeiterbeurteilung und -entwicklung
  • Arbeitsrecht

Dieselben Inhalte werden In Human Resource Management in englischer Sprache bearbeitet.

Natürlich verstehen sich auch unsere Schwerpunkte als Wirtschaftsfächer.

Kommunikation

Sprache und Kommunikation

  • Lernstrategien und -techniken
  • Psychologie der Kommunikation
  • Übungen zur Verbesserung des Kommunikationsverhaltens
  • Korrespondenz per Textverarbeitung
  • Stil- und Ausdrucksschulungen
  • Referate, Facharbeiten und Präsentationen

Differenzierte Fächer an der Hotelfachschule Hamburg

Wie Sie bereits erfahren haben, bieten wir eine Reihe von Individualisierungsmöglichkeiten durch Wahloptionen. Je nach Vorkenntnissen, Neigungen und Zielen können Sie hier Einfluss auf die Weiterbildung nehmen.

Kommunikation

Fachenglisch

Da sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass unsere Studierenden über unterschiedliche Englischvorkenntnisse verfügen, haben wir eine Differenzierung eingezogen. Sie haben die Wahl:

Intermediate English Course
Dieser Kurs ist auf der Stufe B2 des europäischen Referenzrahmens eingeordnet. Wir erwarten, dass Sie mindestens fünf Jahre Englischunterricht in der allgemeinbildenden und weitere Jahre in der Berufsschule hatten. Kenntnisse  sind da, aber möglicherweise verschüttet und müssen reaktiviert und ausgebaut werde.

Advanced English Course
Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse, sprechen die Sprache nahezu fließend? Sie haben Ihr Englisch über die Jahre gepflegt und ausgebaut? Womöglich haben sie auch im englischsprachigen Ausland gearbeitet? Dann ist der Advanced Course für Sie die richtige Wahl. Er entspricht dem Level C1 und trainiert mit Ihnen nicht so sehr den gastgewerblichen Alltag, sondern vielmehr das Managementverhalten in englischer Sprache.

2. Fremdsprache

Französich Stufe A1
Italienisch Stufe A1
Spanisch Stufe A1

Alle drei Sprachen werden auf Anfängerniveau angeboten. Sie sollten sich wirklich für diejenige entscheiden, in der Sie die geringsten Vorkenntnisse haben.
Es geht um den allgemeinen Spracherwerb, aber es werden auch gastronomische Themen bearbeitet.

Alle drei Sprachen können in der Oberstufe als Wahlpflichtkurse weiter belegt werden. In Spanisch besteht da auch die Möglichkeit, höhere Niveaus zu trainieren.

Hier finden Sie einen Überblick über die Niveaustufen A1 bis C2.

Wahlpflichtkurse

In jedem Schuljahr belegen Sie 2 Wahlpflichtkurse und ergänzen damit Ihr Qualifikationsportfolio mit weiteren eigenen Schwerpunktsetzungen. Bitte verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuell angebotenen Kurse. Das Programm kann sich in Details jedes Jahr verändern, aber die Angebotsbreite versuchen wir natürlich zu erhalten.

weiter